Fakt oder Fake | Die meisten Flüchtlinge verlassen ihre Heimat aus wirtschaftlichen Gründen.
Fakt oder Fake? Wer weiß das schon. Alle sagen, dass sie das Wissen haben. Nur wir nicht. Wir, dein Faktenteam, wissen nicht mehr als du. Aber wir prüfen alles, was wir lesen oder hören. Was wir dabei herausfinden, liest du hier.
Flüchtlinge, Heimat, Flucht, wirtschaftliche Gründe,
15144
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15144,qode-listing-1.0.1,qode-social-login-1.0,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,transparent_content,qode-theme-ver-12.0.1,qode-theme-bridge,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive

Die meisten Flüchtlinge verlassen ihre Heimat aus wirtschaftlichen Gründen.

4 von 5 Flüchtlingen leben in Entwicklungsländern.

Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen. Krieg bleibt weiterhin die Hauptursache. Die meisten Flüchtlinge in den Industriestaaten kamen 2016 aus Krisenländern wie Afghanistan , Irak, Pakistan und Iran. Diese Menschen denken primär an die Rettung ihres Lebens und das ihrer

Familien. Es ist aber nur eine Minderheit, die es nach Europa schafft. Die großen Flüchtlingskrisen finden weiterhin fernab von Europa statt: Vier von fünf Flüchtlingen leben in Entwicklungsländern, meistens in den Nachbarstaaten des Fluchtlandes oder sie sitzen überhaupt im Heimatland fest.

 

Menschen verlassen ihre Heimat aber auch auf der Suche nach einem besseren Leben für sich und ihre Angehörigen. Ohne sie würden Länder wie die USA, Kanada, Australien, aber auch Österreich, in ihrer heutigen Form nicht bestehen.

WEITERLESEN

Weltflüchtlingszahlen Statistik (UNHCR)

 

Nina Horaczek, Sebastian Wiese: Handbuch gegen Vorurteile. Von Auschwitzlüge bis Zuwanderungstsunami. Czernin Verlag, Wien, 2011